Freitag, 24. Juli 2009

Logbuch Nr. 20 - Auf der "scheel Sick"

Heute, Freitag, den 24.07.2009 ging es mit unserem Kamera-Equipement nach Leverkusen – auf die „scheel Sick“, wie die Kölner zu sagen pflegen, wenn sie von den römischen Niederlassungen auf der rechten Rheinseite sprechen.

Ulrike (Ulli) Ventura – nach eigener Aussage als Lichtarbeiterin tätig, empfing uns mit ihren strahlenden, umwerfend eindringlichen Augen.
Ulrike ist nicht nur Lichtarbeiterin, sondern auch mediale Lebensberaterin, Kartenlegerin und insbesondere Seelenbildmalerin.
Warmherzig und voller Aufmerksamkeit, jedoch zugleich angenehm zurückhaltend stand sie uns mit unendlicher Geduld für das Interview zur Verfügung.
Sie zeigte uns einen Teil ihrer Arbeiten und erzählte uns von ihrem außergewöhnlichen Weg zur Heilerin.
Mit mutigen Statements erschloss Sie neue Aspekte für wichtige Aussagen im Film. So wurden die Themen „Umgang mit dem Tod“ (Ulrike arbeitet auch als Trauerbegleiterin) und der so wichtigen Frage nachgegangen, wie sich eigentlich Heiler heilen, wenn sie mal krank sind.
Klar und von oben geführt gab sie wunderbare Antworten auf unsere Fragen und wir dürfen versichern, dass diese Stellungnahmen wichtige Eckpfeiler für den Film zu werden scheinen.

Wer Ulrike kontaktieren will, kann dies unter folgenden Internetadressen leicht realisieren:
https://www.xing.com/profile/Ulrike_Ventura
http://www.licht-wege.com/

Herzlichst Euer Wolfgang

Keine Kommentare:

Kommentar posten